Estland: Ballenoperationen/hallux valgus Durchschnittspreis im April 2024

Die April 2024 durchschnittlichen Kosten von Ballenoperationen/hallux valgus in Estland betragen 4200 €

Die Preisspanne ist 3500-4900 €

Die typische Durchschnittskosten- und Preisspanne für Ballenoperationen/hallux valgus wird aus den 2 Klinikpreisen und Gebührenlisten der 11 Doctors ermittelt. 

Vergleichen Sie diesen Preis mit anderen Kliniken und in anderen Ländern


Ballenoperationen/hallux valgus Preise, Details

Kliniken Durchschnittspreis/Ab
Health General Clinic ( Tartu maantee 13, 10117, Tallinn) Ab 3500€
Elite Fertility Clinic ( Sangla 63, 50412, Tartu) Ab 3500€

Ballenoperationen/hallux valgus in Estland : Technik und Vorgehensweise

Eine Ballenoperation oder auch Hallux-Valgus-Korrekturoperation ist ein chirurgischer Eingriff, der darauf abzielt, die Deformität des Großzehengelenks (Hallux Valgus) durch Neuausrichtung der Zehenknochen und Entfernung des knöchernen Vorsprungs (Bunion) an der Seite des Fußes oder der Füße zu korrigieren . Diese Operation wird in der Regel für Patienten empfohlen, die aufgrund einer schweren oder fortschreitenden Ballendeformität, die nicht auf konservative Behandlungen anspricht, unter erheblichen Schmerzen, Entzündungen, Schwierigkeiten beim Gehen und funktionellen Beeinträchtigungen leiden.

Um unterschiedliche Konsultationen und eine enorme Zeitverschwendung zu vermeiden, senden Sie einfach Fotos (und idealerweise mit einer Röntgenaufnahme) und Sie erhalten Angebote. Das Angebot umfasst das Protokoll und die Operationsplanung: Basierend auf der präoperativen Beurteilung wird die Der Chirurg wird einen personalisierten Operationsplan entwickeln, der auf die spezifischen Bedürfnisse und Ziele des Patienten zugeschnitten ist. Dieser Plan umfasst Entscheidungen über die Art der durchzuführenden Ballenoperation, den chirurgischen Ansatz und die chirurgische Technik sowie alle zusätzlichen Verfahren, die möglicherweise erforderlich sind, um damit verbundene Fußdeformitäten oder strukturelle Anomalien zu behandeln.

Ballenoperationen werden in der Regel entweder unter Vollnarkose, Regionalanästhesie (z. B. Spinal- oder Epiduralanästhesie) oder Lokalanästhesie mit Sedierung durchgeführt, abhängig von den Vorlieben des Patienten, dem Ausmaß der Operation und den Empfehlungen des Chirurgen. Die Wahl der Anästhesie wird im präoperativen Beratungsgespräch mit dem Patienten besprochen.

Ihr Behandlungsplan umfasst den chirurgischen Ansatz: Es gibt verschiedene chirurgische Ansätze und Techniken für die Ballenoperation, abhängig von der Schwere der Ballendeformität, dem Vorliegen damit verbundener Fußprobleme sowie den Vorlieben und dem Fachwissen des Chirurgen. Zu den gängigen chirurgischen Ansätzen gehören:

    - Osteotomie: Hierbei werden kleine Einschnitte in der Nähe des Großzehengelenks vorgenommen und die Zehenknochen durch Schneiden und Neupositionieren des Mittelfußknochens und/oder des Grundknochens neu ausgerichtet.
    - Exostektomie: Hierbei wird der knöcherne Vorsprung (Balgen) an der Seite des Fußes entfernt, ohne die Zehenknochen neu auszurichten. Es wird typischerweise bei leichten bis mittelschweren Ballenzehen eingesetzt.
    - Arthrodese: Hierbei werden die Knochen des Großzehengelenks verwachsen, um das Gelenk zu stabilisieren und die Deformität zu korrigieren. Es kann bei schweren oder wiederkehrenden Ballenzehen empfohlen werden.

Weichteilreparatur: Zusätzlich zur Knochenneuausrichtung kann der Chirurg das Weichteilgewebe rund um das Großzehengelenk, einschließlich der Gelenkkapsel, Bänder und Sehnen, reparieren oder straffen, um der korrigierten Zehenausrichtung zusätzliche Stabilität und Unterstützung zu verleihen. Nach der Operation Wenn Korrekturen vorgenommen werden, verschließt der Chirurg die Einschnitte mit Nähten oder chirurgischen Klammern und bringt sterile Verbände oder chirurgisches Klebeband an, um die Operationsstelle zu schützen. Einige Chirurgen verwenden möglicherweise auch chirurgische Drainagen, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen und postoperative Schwellungen zu minimieren.
 
Die Erholungsphase nach einer Ballenoperation variiert je nach verwendeter Operationstechnik und dem Heilungsprozess des einzelnen Patienten. Um eine Belastung des operierten Fußes zu vermeiden, müssen die Patienten möglicherweise eine Zeit lang Krücken oder eine Gehhilfe benutzen. Physiotherapieübungen, Dehn- und Kräftigungsaktivitäten können verordnet werden, um die Beweglichkeit, Flexibilität und Kraft des Fußes und Knöchels zu verbessern. Für Patienten ist es wichtig, den Empfehlungen ihres Chirurgen zu folgen und alle geplanten Nachsorgetermine wahrzunehmen, um die Heilung zu überwachen, die Stabilität der chirurgischen Korrekturen zu beurteilen und etwaige Bedenken oder Komplikationen auszuräumen.

Das standardmäßige internationale Protokoll einer Ballenoperation umfasst 1 Nacht in der Klinik und 1 bis 3 Tage im Hotel. Die Ballenoperation ist eine sichere und wirksame Behandlungsmöglichkeit zur Korrektur der Deformität des Großzehengelenks und zur Linderung von Schmerzen und Funktionseinschränkungen, die mit schweren Ballenzehen einhergehen. In 60 % der Fälle wird sie an beiden Füßen durchgeführt.

Ballenoperationen/hallux valgus - Estland

Estland verfügt über ein kleines Gesundheitssystem mit einer stabilen Bettenzahl in Krankenhäusern und Kliniken. Die wichtigsten Kliniken befinden sich im Herzen von Tallinn, während sich nur wenige außerhalb der Hauptstadt befinden. Plastische Chirurgie ist die Hauptkategorie, nach der sowohl Patienten als auch Fruchtbarkeitskliniken suchen.

Ballenoperationen/hallux valgus vor und nach fotos

Tallinn, Estland

Ballenoperationen/hallux valgus Preis: Ab 3500 €
Tartu, Estland

Ballenoperationen/hallux valgus Preis: Ab 3500 €