Griechenland: I.V.F. + Spermienspende Durchschnittspreis im Mai 2024

Die Mai 2024 durchschnittlichen Kosten von I.V.F. + Spermienspende in Griechenland betragen 5364 €

Die Preisspanne ist 4620-6108 €

Die typische Durchschnittskosten- und Preisspanne für I.V.F. + Spermienspende wird aus den 10 Klinikpreisen und Gebührenlisten der 55 Doctors ermittelt. 

Vergleichen Sie diesen Preis mit anderen Kliniken und in anderen Ländern


I.V.F. + Spermienspende Preise, Details

Kliniken Durchschnittspreis/Ab
HYGEIA IVF EMBRYOGENESIS ( Fleming 15, 15123, MAROUSI, ATHENS) Paketpreis:Ab 4500€
Palladion Rehabilitiation Clinic ( Tegeas, Tripoli, 22100, Tripoli ARKADIA) Ab 6100€
Hippocrates Clinic Athens ( Politechniou 65, 18536, Pireas) Ab 3900€
Therapis Clinic ( Astidamantos 83, 116 34, athens) Ab 4100€
IMS IVF ( Mesogeion 2 - 4, Pyrgos Athinon, 11527, Athens, Greece) 4500€

I.V.F. + Spermienspende in Griechenland : Technik und Vorgehensweise

Die In-vitro-Fertilisation mit Samenspende ist eine Fruchtbarkeitsbehandlungsoption für Einzelpersonen oder Paare, die aus verschiedenen Gründen, wie z. B. schwerer männlicher Unfruchtbarkeit, genetischen Erkrankungen oder mangelnder Spermienproduktion (Azoospermie), nicht in der Lage sind, mit den Spermien des männlichen Partners schwanger zu werden.

Sie beginnen mit einem Fruchtbarkeitsspezialisten oder reproduktiven Endokrinologen, der beispielsweise per Telefon oder WhatsApp-Video die Krankengeschichte, Fruchtbarkeitsprobleme und Behandlungsmöglichkeiten der Einzelperson oder des Paares bespricht.

Patienten, die sich einer IVF mit Samenspende unterziehen, müssen mithilfe der Samenbank der ausgewählten Fruchtbarkeitsklinik einen geeigneten Samenspender auswählen. Samenspender können anonyme Spender sein, die über eine Samenbank rekrutiert werden, oder bekannte Spender, wie Freunde oder Familienmitglieder. Spender werden in der Regel Screening-Tests und Bewertungen unterzogen, um sicherzustellen, dass sie bestimmte Kriterien für eine Samenspende erfüllen, darunter Gesundheit, genetischer Hintergrund und Fortpflanzungsgeschichte.

Wenn die Partnerin ihre eigenen Eizellen verwendet, wird sie einer Stimulation der Eierstöcke mit Fruchtbarkeitsmedikamenten unterzogen, um die Entwicklung mehrerer Eierstockfollikel zu stimulieren, die die Eizellen enthalten. Dieser Prozess umfasst typischerweise tägliche Injektionen von Gonadotropinen zur Stimulierung der Eierstöcke, gefolgt von einer Überwachung mit Ultraschall und Bluttests zur Beurteilung des Follikelwachstums und des Hormonspiegels. Sobald die Eierstockfollikel ausgereift sind, werden die Eizellen mithilfe eines minimalinvasiven chirurgischen Eingriffs, der sogenannten transvaginalen ultraschallgeführten Follikelaspiration, aus den Eierstöcken der Partnerin entnommen. Der Eingriff wird unter Sedierung oder Anästhesie durchgeführt und eine dünne Nadel wird durch die Vaginalwand in die Eierstöcke eingeführt, um die Eizellen aus den Follikeln zu entnehmen.

Die entnommenen Eizellen werden dann im Labor durch einen Prozess namens Insemination oder intrazytoplasmatische Spermieninjektion (ICSI) mit Spendersamen befruchtet, abhängig von den spezifischen Umständen und der Qualität der Eizellen. Bei der ICSI wird ein einzelnes Spermium direkt in jede reife Eizelle injiziert, um die Befruchtung zu erleichtern. Die befruchteten Eizellen, nun Embryonen, werden mehrere Tage lang unter kontrollierten Bedingungen im Labor kultiviert. Nach einigen Tagen werden ein oder mehrere lebensfähige Embryonen für die Übertragung in die Gebärmutter der Partnerin ausgewählt. Der Embryotransfer wird im Behandlungsraum einer Fruchtbarkeitsklinik durchgeführt und beinhaltet das Einführen eines dünnen Katheters durch den Gebärmutterhals in die Gebärmutter, um die Embryonen abzulegen.

Schritt 1: Online-IVF-Konsultation mit einem Fruchtbarkeitsarzt. Schritt 2: Vorbereitung der Auswahl des Samenspenders. Schritt 3: Fruchtbarkeitshormone werden von der zukünftigen Mutter eingenommen. Schritt 4: Die zukünftige Mutter kommt zur Befruchtung und bleibt einige Tage, bevor sie nach Hause zurückkehrt

IVF mit Samenspende bietet Hoffnung und einen gangbaren Weg zur Elternschaft für Einzelpersonen oder Paare, die unter männlicher Unfruchtbarkeit oder anderen Faktoren leiden, die die Spermienqualität oder -verfügbarkeit beeinträchtigen.

Die Samenspenderoption im IVF-Verfahren ist nicht so teuer und die Verfügbarkeit ist gut, da Millionen von Spermien in verschiedenen Samenbanken auf der ganzen Welt zu finden sind.

I.V.F. + Spermienspende - Griechenland

Griechenland genießt einen guten Ruf für sein Medizin- und Gesundheitssystem. Als Erfinder des Medizintourismus ist seine akademische medizinische Praxis bekannt und die Ärzte in Griechenland genießen einen guten Ruf. Das Gesundheitssystem in Griechenland deckt alle Arten von Behandlungen ab und wird im Vergleich zur Bevölkerung mit einer Übergröße von 20 % oft als zu groß angesehen. Über das ganze Land und seine Hunderten Inseln verteilt gibt es mehr als 280 Kliniken und Krankenhäuser mit mehreren tausend Ärzten. Plastische Chirurgie, In-vitro-Fertilisation mit Eizellenspendern oder IVF mit ICSI gehören dank der gut bewerteten Fruchtbarkeitskliniken in Athen oder Zypern zu den Hauptanliegen internationaler Patienten.

Einige Videoerklärungen zu I.V.F. + Spermienspende

This browser does not support the video element.

MAROUSI, ATHENS, Griechenland

I.V.F. + Spermienspende Paketpreis: Ab 4500 €
Tripoli ARKADIA, Griechenland

I.V.F. + Spermienspende Preis: Ab 6100 €
Pireas, Griechenland

I.V.F. + Spermienspende Preis: Ab 3900 €
athens, Griechenland

I.V.F. + Spermienspende Preis: Ab 4100 €
Athens, Greece, Griechenland

I.V.F. + Spermienspende Preis: 4500 €