Österreich: I.V.F. + Eizellspende Durchschnittspreis im Mai 2024

Die Mai 2024 durchschnittlichen Kosten von I.V.F. + Eizellspende in Österreich betragen 5400 €

Die Preisspanne ist 4500-6300 €

Die typische Durchschnittskosten- und Preisspanne für I.V.F. + Eizellspende wird aus den 2 Klinikpreisen und Gebührenlisten der 11 Doctors ermittelt. 

Vergleichen Sie diesen Preis mit anderen Kliniken und in anderen Ländern


I.V.F. + Eizellspende Preise, Details

Kliniken Durchschnittspreis/Ab
Clinic Worseg Vienna ( Sieveringerstraße 36, 1190, Vienna) Ab 4500€

I.V.F. + Eizellspende in Österreich : Technik und Vorgehensweise

Die In-vitro-Fertilisation (IVF) mit Ei- oder Eizellspende ist eine Fruchtbarkeitsbehandlungsoption für Einzelpersonen oder Paare, die aus verschiedenen Gründen, wie fortgeschrittenem mütterlichen Alter, vorzeitigem Eierstockversagen oder genetischen Erkrankungen, nicht in der Lage sind, mit ihren eigenen Eizellen schwanger zu werden. Der Prozess beginnt mit einer ersten Konsultation mit einem Fruchtbarkeitsspezialisten oder einem Reproduktionsendokrinologen, um die Krankengeschichte des Einzelnen oder Paares, Fruchtbarkeitsprobleme und Behandlungsmöglichkeiten zu besprechen. Während dieser Konsultation, die oft online per Telefonanruf stattfindet, wird Ihr Fruchtbarkeitsarzt beurteilen, ob eine IVF mit Eizellspende basierend auf den spezifischen Umständen der Patientin eine geeignete Option ist.

Patientinnen, die sich einer IVF mit Eizellspende unterziehen, müssen eine geeignete Eizellspenderin auswählen. Spender können anonyme Spender sein, die über eine Fruchtbarkeitsklinik rekrutiert werden, oder bekannte Spender, wie Freunde oder Familienmitglieder. Spenderinnen werden in der Regel Screening-Tests und Beurteilungen unterzogen, um sicherzustellen, dass sie bestimmte Kriterien für eine Eizellspende erfüllen, darunter Alter, Gesundheitszustand und genetischer Hintergrund.

Eierstockstimulation: Die Wunschmutter (Empfängerin der Eizellspende) unterzieht sich einer Eierstockstimulation mit Fruchtbarkeitsmedikamenten, um ihre Gebärmutter auf den Embryotransfer vorzubereiten. Dieser Prozess beinhaltet typischerweise tägliche Injektionen von Gonadotropinen, um die Entwicklung mehrerer Eierstockfollikel zu stimulieren, die die Eizellen enthalten.

Schritt 1: Online-Konsultation mit einem Fruchtbarkeitsarzt. Schritt 2: Das Paar wählt aus der Ferne die Spenderin der Eizellen aus. Schritt 3: Die zukünftige Mutter wird im Voraus Fruchtbarkeitshormone einnehmen. Schritt 4: Der zukünftige Vater wird kommen, um sein Sperma in den Räumlichkeiten der Klinik einzufrieren. Schritt 5 : Sobald der Embryo entbunden ist, kommt die Mutter zum Embryotransfer und kann nach ein paar Tagen wieder nach Hause gehen

Sobald die Eierstockfollikel der Spenderin ausgereift sind, werden die Eizellen mithilfe eines minimalinvasiven chirurgischen Eingriffs, der sogenannten transvaginalen ultraschallgeführten Follikelaspiration, aus ihren Eierstöcken entnommen. Der Eingriff wird unter Sedierung oder Anästhesie durchgeführt und eine dünne Nadel wird durch die Vaginalwand in die Eierstöcke eingeführt, um die Eizellen aus den Follikeln zu entnehmen. Die entnommenen Eizellen werden dann im Labor durch einen Prozess namens Insemination oder intrazytoplasmatische Spermieninjektion mit Spermien befruchtet (ICSI). Bei der ICSI wird ein einzelnes Spermium direkt in jede reife Eizelle injiziert, um die Befruchtung zu erleichtern. Die befruchteten Eizellen, nun Embryonen, werden im Labor mehrere Tage lang unter kontrollierten Bedingungen kultiviert. Nach mehreren Tagen der Kultivierung werden ein oder mehrere lebensfähige Embryonen für den Transfer in die Gebärmutter der Wunschmutter ausgewählt. Der Embryotransfer wird im Behandlungsraum einer Fruchtbarkeitsklinik durchgeführt und beinhaltet das Einführen eines dünnen Katheters durch den Gebärmutterhals in die Gebärmutter, um die Embryonen abzulegen. Die Anzahl der übertragenen Embryonen hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter dem Alter der Patientin, der Qualität der Embryonen und den Ergebnissen früherer IVF-Behandlungen.

Insgesamt bietet IVF mit Eizellspende Hoffnung und einen gangbaren Weg zur Elternschaft für Einzelpersonen oder Paare, die mit Unfruchtbarkeitsproblemen aufgrund der Qualität oder Verfügbarkeit von Eizellen konfrontiert sind.

Die Kosten eines IVF-Verfahrens mit einer Eizellenspenderin hängen davon ab, in welchem Land Sie es durchführen, von den lokalen Kosten für Fruchtbarkeitshormone und den Verwaltungskosten der Spender.

I.V.F. + Eizellspende - Österreich

Kliniken in Österreich werden grundsätzlich gut bewertet. Sie sind vor allem in der Hauptstadt Wien konzentriert und außerhalb Wiens findet man vor allem Kliniken, wie sie im Land auch Privatkliniken genannt werden, in Graz, Salzburg und Linz. Die meisten medizinischen Universitäten befinden sich in Wien oder in Innsbruck. Österreich ist bekannt für seine Kliniken, Krankenhäuser und Zahnkliniknetzwerke mit mehr als 25 großen Privatkliniken. Stammzellkliniken und Kliniken für plastische Chirurgie sind einer der wichtigsten medizinischen Bereiche des österreichischen Gesundheitssystems

Einige Videoerklärungen zu I.V.F. + Eizellspende

This browser does not support the video element.

Quellen/Zusammenarbeit mit: DIR

Vienna, Österreich

I.V.F. + Eizellspende Preis: Ab 4500 €